Ferien im Stadtwald

Bild "Unsere Stadt:HP03.JPG"Die Ferienbetreuung der Stadt Baumholder in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Birkenfeld ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Freizeitaktivitäten für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Der Waldpädagoge Bernd Lischke, die Lagermama Cornelia Simon und die ehrenamtlichen Helfern Yvonne, Pascal, Alina, Sophie, Anja und Joline betreuten und versorgten die Kinder vorbildlich. Langeweile gab es nicht. Bei herrlichem sonnigem Wetter konnten die kleinen Abenteurer viel toben, spielen, bauen und basteln. Zu Beginn der Woche galt es Lager und Versammlungsplatz zu bauen, Pläne und Programm zu besprechen und sich kennen zu lernen. Unter Anleitung durch Elisabeth Schug erlernten die Kinder die alte Handwerkskunst Filzen. Unter Leitung von Erhard Becker lernten die Kinder die Tiere des Waldes, ihre Spuren und ihr Verhalten kennen. Im Waldschule-Anhänger der Kreisgruppe des Landesjagdverbandes gab es zu diesem Thema allerhand zu sehen.
Bernd Lischke verband die Wanderung zum Wildfrauenloch mit intensiver Wasseruntersuchung. Wie sauber ist das Wasser und welche Lebewesen wohnen darin? Viel Spaß, wenn auch bedingt durch die große Hitze sehr anstrengend, hatten die Kinder beim Besuch bei den Alpakas mit Joachim Conrad in Nohen. Bild "Unsere Stadt:HP02.JPG"Gruppenarbeit/Teamwork galt es donnerstags bei der Waldolympiade, die Pascal Ruffing und Yvonne Müller mit viel Mühe und Arbeit zusammengestellt hatten, zu entwickeln. Kleine Preise, die der Blutspendedienst West des DRK, die OIE AG und die Versicherungsagentur Rainer Pallasch gespendet hatten, spornten die Kinder zu Höchstleistungen an.
Freitags waren zum Abschlussgrillen die Eltern, Geschwister und Großeltern eingeladen. Da gab es viel zu erzählen und zu zeigen.Bild "Unsere Stadt:HP01.JPG"
Verpflegt wurden die Kinder mit leckerem Essen aus der Küche des Krankenhauses Baumholder, das der Städtische Bauhof täglich in den Wald brachte.
Die Stadt Baumholder dankt allen Helferinnen und Helfern die zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben. Die Sponsoren Hochwald Sprudel, Verbandsgemeinde Baumholder, Kreisverwaltung Birkenfeld und Eiscafé Dolomiten haben die Freizeit finanziell oder durch Sachspenden unterstützt. Vielen Danke! Ein großes Dankeschön gilt dem DRK OV Baumholder, den evangelischen Kirchengemeinde Baumholder und vor allem der Firma Westrich Reisen für das Bereitstellen der Kleinbusse zum Transport der Kinder ans Waldhaus.
  


Kirmes mit Stadtlauf im September

Die letzten Einzelheiten sind geklärt, die Fakten stehen fest, Anmeldungen zum dritten Baumholder Stadtlauf am Kirmes-Sonntag, 16. September, sind ab sofort möglich. Und prompt haben sich die ersten Starter bereits angemeldet.  Der Startschuss fällt nach der Straußrede um 15 Uhr. Als erstes sind die Kleinsten an der Reihe. Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2014 laufen 400 Meter durch die Kennedyallee. Anschließend, um 15.15 Uhr, gehen die Jungs und Mädels der Jahrgänge 2009 bis 2010 auf die 800 Meter lange Strecke. 1200 Meter müssen die Kinder der Jahrgänge 2007/2008 bewältigen. Um 15.50 Uhr startet der Funlauf, eine Neuerung bei der dritten Auflage dieser Veranstaltung vom Förderverein Triathlon und Stadtlauf Baumholder. „Jeder Teilnehmer muss etwas ziehen oder schieben“, erläutert Orga-Chef Günter Heinz. Damit meint er etwa einen Kinderwagen oder eine Schubkarre, auch Hunde dürfen mit auf die Strecke. Hier sind Kreativität und Einfallsreichtum gefragt. Ausgezeichnet wird dabei auch die originellste Idee. Bei den Jugendlichen ist Masse gefragt, hier wird auch die teilnehmerstärkste Gruppe prämiert. Der Fun-Lauf führt über eine 2000 Meter lange Strecke. Die doppelte Strecke müssen die Jugendlichen der Jahrgänge 2003 bis 2006 bewältigen. Sie sind um 16.15 Uhr an der Reihe.  Der Hauptlauf der Erwachsenen über 6000 Meter startet dann um 16.15 Uhr. Zugelassen sind Läufer des Jahrgangs 2002 und älter. „Im vergangenen Jahr hatten wir einen enormen Ansturm bei den Jugendläufen“, freut sich Heinz. „Aber bei den Erwachsenen waren die Zahlen rückläufig.“ In diesem Jahr hofft er auf den Ansturm in beiden Bereichen.
Anmeldung und weitere Infos:
www.baumholder-stadtlauf.de
Bild "Unsere Stadt:2017-033.JPG"


Meisterschafts-Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Am 1. und 2. September 2018 finden im Baumholderer Brühlstadion, rund um den Stadtweiher und am Leitersberg, die deutschen Meisterschaften im Turnierhundsport statt.
Die Mitglieder des Hundesportvereins Baumholder e.V. stecken voll in den Vorbereitungen.  
So müssen u.a. Campingplätze um den Weiher angelegt, Parkplätze vorbereitet und Ausrüstung organisiert werden.                                                                                                                                                     Der erste Vorsitzende, Timo Weingarth, ist hier besonders den unterstützenden Vereinen, wie auch der Stadt und der Feuerwehr für ihre Hilfe dankbar: „Die Zusammenarbeit klappt prima, ohne die Hilfe wären wir längst nicht so weit!“
Weingarth bittet auch die Bürger der Stadt und alle Nutzer der Freizeitanlagen um Verständnis, dass bereits ab Freitag den 31.August kein Badebetrieb mehr möglich sein wird. Die öffentlichen Parkplätze am und um den Weiher können ebenfalls nicht mehr wie gewohnt genutzt werden. Auch der „Einstieg“ zum Bärenbachpfad wird zumindest am Samstag zwischen 6:00 und 12:00 Uhr nur vom Wanderparkplatz „Gärtel“ aus möglich sein. Zur gleichen Zeit soll auch die Ringstraße zwischen Einfahrt Kuselwies und Kreisverkehr am Weiher für Personen und Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Das Kleinspielfeld sowie das gesamte Brühlstadion samt angrenzendem Parkraum, sind ebenfalls der Großveranstaltung vorbehalten.
Am Samstag können die Teilnehmer am Geländelauf, der über den Leitersberg abgesteckt sein wird, bei Start und Ziel im Brühlstadion angefeuert werden.Da sich auch Sportler mit Handicap qualifizieren können, wird eine weitere Strecke um den Weiher führen, da ggf. auch Rollatoren oder Gehhilfen zum Einsatz kommen.
Bild "Freizeit und Events:HSV 01.jpg"Danach werden die unterschiedlichsten Turnierhundsportarten auf dem Rasenplatz im Brühl zu bestaunen sein von denen sicher die energiegeladenen CSC –Läufe wieder ein Publikumsmagnet sein dürften.
Nicht weniger interessant sind aber auch die Gehorsamsdisziplinen, sieht man hier doch wie die Tiere bereitwillig ihrem Menschen folgen und auf kleinste Handbewegungen oder simple Kommandos reagieren.
Die Veranstaltung endet am Sonntagnachmittag mit dem imposanten Einlauf der Teilnehmer mit anschließender Siegerehrung, zu der auch Landrat Dr. Matthias Schneider sowie der Stadt-Bürgermeister Günther Jung, unter deren Schirmherrschaft die Veranstaltung steht, die Sportler beglückwünschen werden.
Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Bernd Alsfasser, hat sein Kommen zugesagt.
Der Verein freut sich auf schöne Wettkämpfe und viele Besucher bei hoffentlich gutem Wetter.Für das leibliche Wohl an allen Tagen ist bestens gesorgt, so gibt es z.B. am Sonntag Spießbraten vom Grill mit Beilagen, sowie Kaffee und Kuchen.
Der Eintritt zur Veranstaltung, die am Samstag bereits um 7:00 Uhr startet, ist übrigens frei.

Mehr dazu auf   der Seite


Kinderbonus in Baumholder

Was in Rheinland-Pfalz laut Nahe-Zeitung als kurios angesehen wird, wird von den jungen Eltern der Stadt Baumholder gerne angenommen. Der Stadtrat beschloss, dass alle Haushalte, die seit dem 1. Januar 2015 Nachwuchs bekommen haben, 12 schwarze Müllsäcke zur Entsorgung der Windeln erhalten sollen. Somit sparen die jungen Familie 42 Euro im Jahr, wenn sie zusätzliche Müllsäcke zum Entsorgen von Müll erwerben müssten.
Darüber hinaus besucht ein Vertreter der Stadtspitze jede junge Familie und begrüßt das Neugeborene mit einem persönlichen Geschenk.




Möchten Sie die aktuelle Ausgabe des Amtsblattes lesen, dann klicken Sie bitte hier!


Trauen Sie sich? Im Dicken Turm der Stadt Baumholder können Sie sich von Mai bis Oktober einander das Ja-Wort geben. Mehr Infos hierzu gibt Ihnen gerne Frau Zahler oder klicken Sie Hochzeit.pdf an.





Nach oben